Startseite / Spiele / Lotto 6aus49 / Rund um LOTTO

Hohe LOTTO-Quoten erzielen

Die Quoten bei LOTTO hängen von zwei Faktoren ab

Jeder LOTTO-Spieler hat sein eigenes Tippsystem, nach dem er seinen LOTTO-Schein ausfüllt: Die einen setzen auf ihre persönlichen Glückszahlen, auf Geburtstagsdaten oder Telefonnummern und die anderen wiederum wählen Zahlen, die bislang oft als Gewinnzahlen in einer LOTTO-Ziehung ausgespielt worden sind. Die Gewinnsumme, die LOTTO-Spieler mit dem richtigen Tipp erzielt haben, hängt dann von der errechneten Gewinnquote im LOTTO ab.

Wie bilden sich die LOTTO-Quoten?

Grundsätzlich hängt die Gewinnquote bei LOTTO von der Höhe des Spieleinsatzes und der Anzahl der Gewinner in den einzelnen Gewinnklassen ab. Insgesamt gibt es neun Gewinnklassen bei LOTTO 6aus49:

  • Gewinnklasse 1: sechs Gewinnzahlen und Superzahl
  • Gewinnklasse 2: sechs Gewinnzahlen
  • Gewinnklasse 3: fünf Gewinnzahlen und Superzahl
  • Gewinnklasse 4: fünf Gewinnzahlen
  • Gewinnklasse 5: vier Gewinnzahlen und Superzahl
  • Gewinnklasse 6: vier Gewinnzahlen
  • Gewinnklasse 7: drei Gewinnzahlen und Superzahl
  • Gewinnklasse 8: drei Gewinnzahlen
  • Gewinnklasse 9: zwei Gewinnzahlen und Superzahl

SACHSENLOTTO zählt zu den 16 staatlichen Lotterien, die verpflichtet sind, einen bestimmten Prozentsatz des auszuschüttenden Gesamtgewinns einer Ziehung den neun Gewinnklassen zuzuteilen. Außerdem gilt das Totalisatorprinzip – das heißt, der Gesamtgewinn pro Klasse wird an alle Gewinner in dieser Klasse verteilt.

Die Auswertung und Berechnung der LOTTO-Quoten obliegt ebenfalls den LOTTO-Gesellschaften .

Die Höhe des LOTTO-Gewinns für den einzelnen LOTTO-Spieler hängt von der Anzahl der Gewinner in seiner Gewinnklasse und von der Höhe der zur Verfügung stehenden Gesamtgewinnsumme ab. Der Anteil der Gesamtgewinnsumme in einer Gewinnklassen wird unter allen Gewinnern gleichmäßig aufgeteilt. Gewinnen weniger LOTTO-Spieler in einer Gewinnklasse, so ist die LOTTO-Quote höher und damit die Gewinnsumme für den einzelnen LOTTO-Spieler in seiner Gewinnklasse .

Insgesamt heißt das: Gibt es wenige LOTTO-Gewinner so sind die LOTTO-Quoten entsprechend hoch. Der Grund: Hohe Gewinnsummen werden auf wenige Gewinner verteilt.

Zahlen mit hohen Gewinnquoten im LOTTO

SACHSENLOTTO bietet einen Service an, mit dem LOTTO-Spieler die Quoten vergangener LOTTO-Ziehungen einsehen können. Auch Zahlen, die lange nicht mehr hintereinander ausgespielt worden sind, werden in einer Übersicht dargestellt. Anhand dessen legen LOTTO-Spieler, die nicht auf die persönlichen Glückszahlen und Geburtstagsdaten setzen, ihren Tipp für die nächste LOTTO-Ziehung fest.

Wer wissen möchte, ob und wie oft die eigene Glückszahl im LOTTO als Gewinnzahl gezogen wurde, kann dies ebenfalls auf der Webseite von SACHSENLOTTO überprüfen.

0800 / 75 46 496
kostenlos aus allen Netzen