Startseite / Spiele / Lotto 6aus49 / Rund um LOTTO

Spielschein für LOTTO: Was gibt es zu beachten?

Den LOTTO-Schein richtig ausfüllen

Zum ersten Mal den LOTTO-Schein ausfüllen: Wer sich entschließt, an einer LOTTO-Ziehung teilzunehmen, hätte wahrscheinlich gern beim Ausfüllen des Spielscheins einige Fragen beantwortet. Wie wird der Spielschein richtig ausgefüllt? Wie viele Zahlen müssen angekreuzt werden? Was bedeuten Zusatzzahl und Superzahl? Wo und wann muss der LOTTO-Schein abgeben werden? Es gibt einige Punkte zu beachten, bevor man einen LOTTO-Schein spielen kann.

Wie wird der LOTTO-Schein richtig ausgefüllt?

Wer zum ersten Mal vor der Aufgabe steht, einen LOTTO-Schein auszufüllen, sollte dies in Ruhe tun und sich genügend Zeit nehmen. Grundsätzlich werden beim Klassiker LOTTO 6aus49 drei Spielformen unterschieden: Normal, System und Anteilschein.

Bei LOTTO 6 aus 49 Normal gilt es sechs Zahlen aus einer Zahlenreihe von 1 bis 49 auf dem LOTTO-Spielschein anzukreuzen. Das Ankreuzen von sechs Zahl pro Tippfeld wird als Normaltipp bezeichnet. Auf einem LOTTO-Schein befinden sich insgesamt zwölf Tippfelder. Wie viele Tippfelder letztendlich ausgefüllt werden, entscheidet der LOTTO-Spieler selbst.

LOTTO 6 aus 49 System bedeutet, bis zu 16 Zahlen pro Tippfeld ankreuzen zu können. Aus diesen angekreuzten Zahlen werden wiederum mathematische Kombinationen mehrerer Normaltipps gebildet.

Mit einem LOTTO 6aus49 Anteilschein tippen LOTTO-Spieler gemeinsam und teilen sich damit Spieleinsatz und Gewinn – vergleichbar mit der Teilnahme in einer Tippgemeinschaft.

Ist die Entscheidung für einen der LOTTO-Scheine gefallen, kann ein LOTTO-Spieler zudem an Zusatzlotterien mit eigenen Gewinnplänen teilnehmen: Spiel 77 und SUPER 6. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die siebenstellige Losnummer auf dem Spielschein: Mit der gesamten Losnummer erfolgt die Teilnahme am Spiel 77. Für SUPER 6 werden die letzten sechs Ziffern der Losnummer benötigt. Für die Teilnahme an der GlücksSpirale braucht es ein weiteres Kreuz auf dem LOTTO-Schein.

Mit sechs Richtigen und der Superzahl gewinnt ein LOTTO-Spieler in der Gewinnklasse 1 – der höchsten Gewinnklasse im LOTTO 6aus49.

Auf jedem Spielschein für LOTTO 6aus49 muss zudem noch die Laufzeit angekreuzt werden – sprich, wie lange ein Spielschein an den Ziehungen teilnimmt. Mit einem Kreuz im Feld DAUERSPIEL nimmt der Spielschein jede Woche mit den gleichen Zahlen an der LOTTO-Ziehung teil – sechs Wochen lang. Das DAUERSPIEL funktioniert demnach wie ein Abo.

Eine Taktik zum Ausfüllen des LOTTO-Scheins findet jeder LOTTO-Spieler für sich. Auch die Wahl der getippten Zahlen auf dem Spielschein entscheidet jeder selbst. Während einige LOTTO-Spieler dies dem Zufall überlassen, spielen wieder andere mit ihren Glückszahlen oder mit altbewährten Zahlen.

Wichtig ist: Jeder LOTTO-Spieler erhält eine Spielquittung, die sorgfältig aufbewahrt werden muss. Diese ist der offizielle Beleg für die Spielteilnahme – Gewinnansprüche können nur mit diesem Beleg geltend gemacht werden.

Was ein ausgefüllter LOTTO-Schein kostet, hat SACHSENLOTTO in einer übersichtlichen Preistabelle für alle Lotterien und Sportwetten zusammengefasst. Prinzipiell setzt sich der Preis für den LOTTO-Spielschein aus dem Spieleinsatz (Anzahl angekreuzter Tipps, ausgewählte Zusatzlotterien und Laufzeit) und der Bearbeitungsgebühr zusammen.

Vor Ort und online – Ausfüllen und Abgeben des LOTTO-Scheins

LOTTO-Scheine gibt es in den LOTTO-TOTO-Annahmestellen in Sachsen. Zudem können Spielscheine auf dem Online-Portal von SACHSENLOTTO ausgefüllt werden. LOTTO-Spieler entscheiden selbst, ob sie den „Vor-Ort“-Weg oder die Online-Variante wählen möchten.

Bis kurz vor der Live-Ziehung können LOTTO-Scheine noch eingereicht werden. Die LOTTO-Ziehungen finden immer mittwochs und samstags im ZDF beziehungsweise in der ARD statt.

0800 7546496
kostenlos aus allen Netzen