Startseite / Rechtliches / Datenschutz

Datenschutzbestimmungen und Einwilligung in das Setzen von Cookies

Hinweise zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns von großer Bedeutung. Deshalb ist es selbstverständlich, dass wir die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einhalten und persönliche Daten vertraulich behandeln.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch die Sächsische Lotto-GmbH (Sachsenlotto) erfolgt gemäß den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen [Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Telemediengesetz (TMG)]. Zudem werden die entsprechenden Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages (GlüStV) beachtet.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen auf, in welchem Umfang Sachsenlotto Ihre personenbezogenen Daten erhebt und verwendet. Zudem können Sie persönlich dazu beitragen, die Sicherheit Ihrer Daten zu steigern, indem Sie diese Punkte beachten:

  1. Halten Sie Ihr Login und vor allem Ihr Passwort geheim!
  2. Ändern Sie regelmäßig Ihr Passwort!

Spielteilnahme – einschließlich Zahlungsabwicklung

Sachsenlotto verwendet die hier angegebenen sowie die im weiteren Verlauf der Nutzung dieses Angebotes anfallenden Daten für die Spielteilnahme. Weiterhin kann auch eine Kommunikation per E-Mail/SMS im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses erfolgen – sog. „vertragsbezogenen Kommunikation“, keine Werbung.

Für die Authentifizierung mit mTAN und – sofern gewünscht – auch für die Gewinnbenachrichtigung per SMS setzt Sachsenlotto einen von ihr beauftragten und kontrollierten Dienstleister (Dtms GmbH, Isaac-Fulda-Allee 5, 55124 Mainz) ein.

Die Zahlungsabwicklung erfolgt im Fall des Lastschrifteinzugs über die BS PAYONE GmbH, Lyoner Str. 9, 60528 Frankfurt. Hierzu wird eine gesonderte Einwilligung eingeholt. Diese Datenverarbeitung umfasst auch eine Bonitätsprüfung sowie einen Abgleich mit der Sperrdatei der BS PAYONE GmbH in dem Umfang, wie er in der Einwilligung vorgegeben wird. Für den Fall von Rücklastschriftforderungen übermittelt die BS PAYONE GmbH, auf Basis der Einwilligung, die erhaltenen Daten zur Durchführung eines echten Forderungsfactorings an die Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH (HIT), Eifelstraße 76, 20537 Hamburg.

Identitäts- und Altersprüfung

Bei einer Spielteilnahme über das Internet ist Sachsenlotto gesetzlich verpflichtet, eine sichere Identifikation der Spielteilnehmer herbeizuführen. Die notwendige Identitäts- und Altersprüfung umfasst eine Prüfung der Richtigkeit der Adresse und der persönlichen Angaben.

Zunächst erfolgt eine Prüfung Ihrer persönlichen Angaben auf postalische Plausibilität durch die Deutsche Post Direkt GmbH (Junkersring 57, 53844 Troisdorf).

Danach nimmt Sachsenlotto mit Ihrer Einwilligung eine Identitäts- und Altersprüfung bei der Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden vor. Die Schufa wird hierzu den Grad der Übereinstimmung der übermittelten Daten mit den bei ihr gespeicherten Daten ermitteln und diesen Wert - sowie einen Hinweis auf eine ggf. erfolgte ausweisgestützte Legitimationsprüfung - an Sachsenlotto übermitteln. Ein weiterer Datenaustausch sowie eine Speicherung im Datenbestand der Schufa Holding AG finden nicht statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung bei der Schufa gespeichert.

Kontonummernprüfung

Sachsenlotto ist zudem gesetzlich verpflichtet, Ihre Bankverbindung auf Richtigkeit zu überprüfen. Dazu übermittelt Sachsenlotto mit Ihrer Einwilligung Ihren Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum sowie Ihre Bankverbindung (IBAN, BIC) an die Schufa Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden. Die Schufa wird hierzu die Plausibilität der Bankverbindung sowie den Grad der Übereinstimmung der übermittelten Daten mit den bei ihr gespeicherten Daten ermitteln und diesen Wert an Sachsenlotto übermitteln. Ein weiterer Datenaustausch sowie eine Speicherung im Datenbestand der Schufa Holding AG finden nicht statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung bei der Schufa gespeichert.

Abschluss Ihrer Registrierung

Sachsenlotto ist aus Gründen des Kinder- und Jugendschutzes gesetzlich verpflichtet, verschiedene Prüfungen durchzuführen (s.o.). Abhängig vom Ergebnis dieser Prüfungen muss vor dem Abschluss des Online-Registrierungsprozesses noch eines der nachfolgend erläuterten Verfahren durchlaufen werden, bevor Sie alle Funktionen unserer Webseite uneingeschränkt nutzen können. Diese Prüfungen erfolgen aufgrund der gesetzlichen Vorgaben und Ihre Daten werden ausschließlich zur Durchführung der Verfahren verwendet.

  • Freischaltcode-Verfahren: Wir nutzen Ihre Kontoverbindungsdaten, um Ihnen den Betrag von 1 Cent nebst einem Freischalt-Code zu überweisen und zu überprüfen, ob Kontoinhaber und Kunde übereinstimmen.
  • Validierungscode-Verfahren: Wir nutzen Ihre Anschrift, um Ihnen per Einschreiben einen Validierungscode zuzusenden, den Sie in das dafür vorgesehene Feld auf unserer Webseite eingeben müssen.
  • PostIdent-Verfahren der Deutschen Post AG: Anhand der Angaben in Ihrem ausgefüllten PostIdent-Formular sowie Ihrem Personalausweis oder Reisepass erfolgt eine Identitätsprüfung durch einen Mitarbeiter der Deutschen Post AG. Das Ergebnis dieser Prüfung wird an Sachsenlotto weitergegeben.

Vorläufige Spielteilnahme

Nach erfolgreicher Registrierung und bis zum Abschluss der Identitätsprüfung besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer vorläufigen Spielteilnahme. In diesem Fall ist Ihr Spieleinsatz auf max. 150 EUR und 14 Tage beschränkt. Im Falle der vorläufigen Spielteilnahme erfolgt die Speicherung der IP-Adresse und der Mobilfunknummer durch Sachsenlotto nur für Nachweiszwecke, sofern Sie hierzu eine Einwilligung erteilt haben.

Abgleich gegen die bundesweite Sperrdatei

Sachsenlotto beteiligt sich an dem gesetzlich vorgeschriebenen übergreifenden Sperrsystem. Danach werden Spielteilnehmer gesperrt, die spielsüchtig oder spielsuchtgefährdet sind oder deren finanzielle Situation eine Spielteilnahme nicht zulässt und die über ihre Verhältnisse spielen. Details regeln der Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland (GlüStV) in der Fassung vom 01.07.2012 sowie das Sächsische Ausführungsgesetz (SächsGlüStVAG) dazu.

Die personenbezogenen Daten von gesperrten Spielteilnehmern werden von dem die Sperre verfügenden Unternehmen in die bundesweite Sperrdatei eingetragen. Sachsenlotto ist verpflichtet, entsprechende Abgleiche gegen die bundesweite Sperrdatei vorzunehmen und die gesperrten Spieler von der Teilnahme am Online-Spiel, an Sportwetten und Lotterien, die häufiger als zweimal pro Woche veranstaltet werden, sowie sonstiger personalisierter Teilnahme auszuschließen.

Kundenkarte und Dauerspiel

Sofern Sie Inhaber einer Kundenkarte sind oder einen Auftrag zum Dauerspiel eingerichtet haben, können Sie über diese Webseite Ihre Daten einsehen und ändern. Hierzu erhalten Sie von Sachsenlotto vorab ein Passwort zugeschickt.

Verwendung von Daten zur weiteren Information über Angebote von SACHSENLOTTO - Widerspruchsrecht

Sachsenlotto verwendet Ihren Namen und Ihre Anschrift zur postalischen Information über weitere Angebote von Sachsenlotto. Zudem werden die im Rahmen der Spielteilnahme anfallenden Daten unter einem Pseudonym zur eigenen internen Marktforschung und zur weiteren Analyse für Marketingzwecke („Werbescoring“) verwendet. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung und Marktforschung jederzeit durch einfache E-Mail an service[at]sachsenlotto.de widersprechen.

Abonnement eines E-Mail Newsletters

Einen E-Mail Newsletter sendet Ihnen Sachsenlotto erst nach Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung zu. Sie haben die Möglichkeit, aus verschiedenen E-Mail Newslettern auszuwählen.

Sachsenlotto hat einen Dienstleister mit dem Versand des E-Mail Newsletters beauftragt. Dieses Unternehmen erstellt für Sachsenlotto eine anonyme Statistik über die Zugriffe auf die Newsletter. So erhält Sachsenlotto eine Übersicht, in welchem Umfang der Newsletter tatsächlich geöffnet wurde und wie viele Abonnenten sich ein Angebot angeschaut haben. Diese Daten werden allein in Form einer Statistik erfasst und sind anonym.

Einbindung von Social Networks

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit den Servern des jeweiligen Dienstanbieters auf (z.B. facebook.com oder google.de). Bitte beachten Sie, dass Datenverarbeitungen durch Facebook, Google oder Bing außerhalb der Europäischen Union stattfinden können. Wir haben zudem keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieser Tools durch die genannten Unternehmen erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung von sogenannten Pixeln erhalten die Anbieter die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Internetauftritts aufgerufen haben oder eine Anzeige von Sachsenlotto im Internet anklickt haben. Sind Sie bei einem Dienst wie z. B. Facebook eingeloggt, kann dieser Anbieter den Besuch Ihrem Account zuordnen. Falls Sie kein Mitglied eines sozialen Netzwerkes sind oder sich nicht eingeloggt haben, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie weitere Informationen zur Verarbeitung und Nutzung der Daten durch den Dienstanbieter und Ihre diesbezüglichen Rechte können Sie der jeweiligen Datenschutzerklärung entnehmen:

Weitere Informationen finden Sie hier:

Google: Google Datenschutzerklärung

Facebook: Facebook Datenschutzerklärung

Bing: Bing Datenschutzerklärung

Sie können der Datenerhebung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen:

Google: Widerspruchsrecht ausüben

Facebook: Widerspruchsrecht ausüben

Bing: Widerspruchsrecht ausüben

Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit

Sachsenlotto trifft entsprechende technische Vorkehrungen, um im Rahmen der zumutbaren technischen Möglichkeiten Zugriffsmöglichkeiten unberechtigter Dritter auf die Daten des Spielteilnehmers zu verhindern. Die personenbezogenen Daten werden mit dem anerkannten Verschlüsselungsverfahren Secure Socket Layer (SSL 128 Bit) zu Sachsenlotto übertragen und vor unberechtigten Zugriffen geschützt abgelegt. Nach dem Anmelden für das Online-Spiel (E-Mail und Passwort) oder dem Anmelden für Dauerspiel/Kundenkarte (Kundennummer und Passwort) können kostenlos und jederzeit sämtliche bei Sachsenlotto dazu gespeicherten personenbezogenen Daten eingesehen werden.

Einwilligung in cookie-basierte Datenverwendungen

Der Nutzer dieser Website willigt mit Click auf den Cookie-Layer in nachfolgend angeführte Datenverarbeitung ein:

Auswertung der Zugriffe auf diese Webseite unter Verwendung von Cookies

Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Der Nutzer willigt ein, dass durch den von Sachsenlotto beauftragten Dienstleister Cookies zur Erfassung des Nutzungsverhaltens eingesetzt werden dürfen. Diese Daten dürfen unter einem Pseudonym erfasst und für weitere Werbezwecke, wie etwa der Schaltung von interessenbasierter Werbung (Display Advertising) aber auch zur Analyse des Nutzungsverhaltens eingesetzt werden.

Hier Einwilligung widerrufen Widerspruchsrecht ausüben

Online-Marketingmaßnahmen – Tracking

Um auf seine Spielangebote aufmerksam zu machen, schaltet Sachsenlotto verschiedene Werbemittel (Bannerschaltung, Google AdWords, Facebook-Anzeigen) auf externen Webseiten. Derartige Werbemittel werden durch spezialisierte Dienstleister wie z. B. Facebook oder Google über sogenannte Ad Server ausgeliefert. Dabei kommen Ad Server Cookies zum Einsatz, die die Auswertung von Performance-Parametern wie z. B. Ad Impressions, Clicks sowie Conversions ermöglichen. In Relation zu den Daten der Werbekampagnen kann so ermittelt werden, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind.

Mit Zugriff auf eine Werbemaßnahme werden von dem jeweiligen Anbieter Cookies in Ihrem PC gespeichert, zu der folgende Analysewerte gespeichert werden können:

  • Unique Cookie ID
  • Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency)
  • Letzte Impression (Relevant für Post-View-Conversions)
  • OptOut-Information (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte)

Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers durch das Unternehmen, das den Cookie gesetzt hat. Sachsenlotto erhebt und verarbeitet in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten wie den Namen eines Nutzers, sondern erhält von den Dienstleistern lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen kann Sachsenlotto erkennen, welche der Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhält Sachsenlotto nicht.

Hiermit willigt der Nutzer ein, dass von spezialisierten Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Werbung wie etwa Google oder Facebook in dem vorstehend beschriebenen Umfang Cookies für die Erfassung von Online-Marketingmaßnahmen eingesetzt werden können.

Einwilligung widerrufen

Google: Widerspruchsrecht ausüben

Facebook: Widerspruchsrecht ausüben

Bing: Widerspruchsrecht ausüben

Multichannel-Tracking der intelliAd Media GmbH

Diese Website benutzt den Webanalysedienst mit Bid-Management der intelliAd Media GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 München. Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung dieser Webseite werden anonymisierte Nutzungsdaten erfasst und aggregiert gespeichert sowie aus diesen Daten Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt. Beim Einsatz des intelliAd Trackings kommt es zu einer lokalen Speicherung von Cookies. Nach §15 der aktuellen Fassung des Telemediengesetzes haben Sie als Webseitenbesucher das Recht, der Datenspeicherung sowie der Profilbildung Ihrer (anonymisiert erfassten) Besucherdaten auch für die Zukunft zu widersprechen. Verwenden Sie hierzu die intelliAd Opt-Out Funktion. Dahinter steht die gesetzliche Vorgabe des § 13 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG).

intelliAd Media GmbH: Widerspruchsrecht ausüben

Datenschutzbeauftragter der Sächsischen Lotto-GmbH

Für Fragen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten oder zum Thema Datenschutz allgemein, steht der Beauftragte für den Datenschutz zur Verfügung. Wenden Sie sich an:

Sächsische Lotto-GmbH
Beauftragter für den Datenschutz
Oststraße 105
04299 Leipzig

E-Mail: datenschutz[at]sachsenlotto.de

Stand: November 2016

0800 7546496
kostenlos aus allen Netzen