Der LOTTO-Jackpot ist auf der Zielgeraden: Rund 31 Millionen Euro werden am Mittwoch definitiv ausgeschüttet.

Der LOTTO-Jackpot ist auf der Zielgeraden: Rund 31 Millionen Euro werden am Mittwoch definitiv ausgeschüttet.

In der LOTTO-Ziehung am Samstag, dem 10. September 2016, gab es keinen Mitspieler, der „6 Richtige plus Superzahl“ hatte. Da es das 12. Mal in Folge war, dass die höchste Gewinnklasse keinen Gewinner aufweisen kann, wird der Millionen-Jackpot nun geleert.

Nach den LOTTO-Regeln darf der Jackpot lediglich 12 Mal in Folge anwachsen, in der 13. Ziehung muss die Jackpotsumme ausgeschüttet werden.

In der nächsten Ziehung, also am Mittwoch, dem 14. September 2016, findet dementsprechend eine so genannte Zwangsausschüttung statt, falls es wieder keinen Gewinn in der Gewinnklasse 1 (6 Richtige plus Superzahl) gibt. Dann würde die Gewinnsumme des Jackpot auf die Gewinnklasse 2 verteilt und es reichten die berühmten „6 Richtigen“, um LOTTO-Millionär zu werden. Sollte sich auch in dieser Gewinnklasse kein Gewinner finden, so geht die Jackpotsumme an die LOTTO-Spieler mit den richtigen Zahlen in Gewinnklasse 3 (5 Richtige plus Superzahl).

Die allererste Zwangsausschüttung in der über 60jährigen Geschichte von LOTTO 6aus49 fand im Mai dieses Jahres statt. Am Samstag vor Pfingsten kam ein Glückspilz aus Nordrhein-Westfalen in den Genuss der Zwangsausschüttung. Sein LOTTO-Sechser machte ihn um rund 37 Millionen Euro reicher.

Der Annahmeschluss für LOTTO 6aus49 ist Mittwoch um 18:00 Uhr. Die Ziehung der Lottozahlen findet Mittwoch um 18:25 Uhr live auf www.lotto.de statt.

Nach oben
0800 7546496
kostenlos aus allen Netzen