Startseite / Über uns / Mittelverwendungen

Umwelt

Neues Heim für Siebenschläfer

Der Siebenschläfer, eines der faszinierendsten Säugetiere unserer Heimat, zählt mittlerweile zu den seltenen, gefährdeten und geschützten Tieren. Daher wird er gefangen und fern ab menschlicher Behausungen wieder ausgewildert. Im Auftrag der Naturschutzbehörden und mit Unterstützung der Sächsischen Landestiftung, Naturschutzfonds, werden deshalb die Siebenschläfer mit Lebendfallen gefangen und in einem geeigneten Wald weitab jeder Besiedlung wieder ausgewildert. Um die Tiere sanft an die neue Umgebung zu gewöhnen, haben die Naturschützer vom Naturschutzzentrum Neukirch Auswilderungskäfige gebaut.
Mehr lesen

Refugium für Edelkrebs, Bergmolch & Co. renoviert

Doch auch das Zeichen der Eule konnte die natürliche Verlandung des Teiches durch Ablagerung von ca. 600 m³ Schlamm nicht aufhalten. Deshalb war für die Erhaltung des Lebensraumes der gefährdeten Tier- und Pflanzenwelt dieses Teiches eine grundhafte Sanierung unumgänglich. Erlöse aus der GlücksSpirale haben bisher rund 300 Projekte ermöglicht, so die Sanierung des Krebsteiches in Leubsdorf zur Erhaltung des Lebensraumes der Edelkrebse und Aktionen für Fledermaus und Glühwürmchen.
Mehr lesen

Beste Aussicht auf das Dubringer Moor

Eine der letzten Moorlandschaften in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist das Dubringer Moor. Von dem neu errichteten Aussichtsturm kann man die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt wunderbar beobachten. Mit der Unterstützung des Naturschutzfonds konnte die NABU-Ortsgruppe Wittichenau den neuen Beobachtungsturm errichten und dieser macht das Moor mit seinen Besonderheiten wieder für alle Bürger erlebbar.
Mehr lesen

Kunst und Kultur

Soziales / Wohlfahrtspflege

Nach oben
0800 7546496
kostenlos aus allen Netzen