Startseite / Über uns / Mittelverwendungen

Kunst und Kultur

Musikschule "Johann Adam Hiller" e.V. in Görlitz

Der Freistaat unterstützt jedes Jahr die Musikschulen in Sachsen mit rund fünf Millionen Euro. Eine der landesweit 40 Einrichtungen ist die Musikschule "Johann Adam Hiller" in Görlitz – ein Ort der vielfältigen Musikbildung für Jung und Alt.
Mehr lesen

Die Musikschule Johann Sebastian Bach e.V. Leipzig

Freistaat Sachsen unterstützt sächsische Musikschulen Die Musikschule "Johann Sebastian Bach" in Leipzig ist ein Zentrum des kulturellen Lebens der Musikerstadt: Rund 6 000 Schüler – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – aus der Region Leipzig erhalten von etwa 290 Lehrkräften eine Ausbildung in mehr als 30 vokalen und instrumentalen Fächern sowie im Bereich Tanz.
Mehr lesen

Renaissance für den Weinbau am Meißner Burgberg

Etwa 200 Jahre lang lag der Berg zu Füßen der berühmten Meißner Albrechtsburg brach, jetzt wurde ihm neues Leben eingehaucht: In zweijähriger Bauzeit wurde an dem extrem steilen Hang der vorhandene alte Boden aufbereitet und Weinreben gepflanzt. Auf der Projektfläche wurde der Terrassenweinberg rekonstruiert. Am Montag, dem 1. Oktober, ist der neue Weinberg mit prominenten Gästen offiziell eingeweiht worden.
Mehr lesen

Vogtlandkonservatorium "Clara Wieck"

Bei der vielfältigen musikalischen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen im Freistaat finanziell unterstützt. Mit seinen Ensembles, seinen Konzerten und seiner breiten Palette an Musikunterricht ist das Konservatorium "Clara Wieck" in Plauen ein kulturelles Zentrum des Vogtlandes. Im Vogtlandkonservatorium Clara Wieck in Plauen können Kinder und Jugendliche ein solides musiklisches Rüstzeug sowohl in der elementaren Musikerziehung als auch in Gesangs- und Instrumentalausbildung erwerben.
Mehr lesen

Schloss Osterstein erstrahlt im neuen Glanz

Schloss Osterstein in Zwickau, errichtet im 12. Jahrhundert als landesherrliches Residenzschloss, wurde 1963 dem Verfall preisgegeben. Der durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz geförderte Wiederaufbau von Schloss Osterstein, wurde auch aus Erträgen der GlücksSpirale unterstützt. Jetzt ziehen 130 pflegebedürftige Senioren in das altehrwürdige Gemäuer ein.
Mehr lesen

Denkmalschutz fördert Schloss Jahnishausen

Nördlich von Meißen liegt im Jahnatal die Schlossanlage von Jahnishausen. Sie wurde als mittelalterliche Burgengründung erstmals im Jahr 1503 erwähnt. Besondere Bedeutung erfuhr das Schloss unter dem Besitz von Prinz Johann, dem späteren König Johann von Sachsen (1854–1873). In den 1980er Jahren war der Bauzustand des Schlosses so schlecht, dass es nicht mehr bewohnt werden konnte, es verwahrloste zusehends.
Mehr lesen

10.000 Euro für das Rittergut Helfenberg

Schon seit ihrer Kindheit kennen die Restauratorin Susanne Launer und der Architekt Burkhard Seidel aus Dresden das unweit der Elbmetropole gelegene Rittergut Helfenberg. Das Herrenhaus des Ensembles entstand 1535 im Renaissancestil. Im Jahr 1775 erfolgte ein Neubau des Gebäudes nach Plänen von Johann Gottfried Kuntsch, das seither verstärkt auch als Schloss Helfenberg bezeichnet wurde und sich auf halbem Weg zwischen den Elbschlössern und Schloss Pillnitz befindet.
Mehr lesen

Kunst und Kultur

Soziales / Wohlfahrtspflege

Nach oben
0800 7546496
kostenlos aus allen Netzen