2012

Übersicht der Gewinner

Die Gewinner stehen fest. Gewonnen haben:

Franziska Meyer, Bautzen / Lothar Seyrich, Chemnitz / Kerstin Thede, Nossen / Jürgen Löffler, Leipzig / Christina Förster, Görlitz / Margit Irmscher, Leipzig / Andreas Frömmel, Dresden

Herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Gewinner werden Post zugeschickt.

Was man zum Glück braucht

Doris Dörrie erzählt in einem bewegenden Film eine berührende Liebesgeschichte

Der Titel dieses Films ist zugleich Programm für SACHSENLOTTO: "Glück" heißt der neue Streifen von Kult-Regisseurin Doris Dörrie, die sich mit Filmen wie "Männer", "Ich & Er", "Keiner liebt mich", "Bin ich schön?" und nicht zuletzt "Kirschblüten-Hanami" unsterblich gemacht hat.

Diese Woche nun kommt das neueste Werk der preisgekrönten deutschen Filmemacherin ins Kino. Und so wie man beim LOTTO-Spielen Glück braucht und mit einem großen Gewinn Glück erleben kann, so hat das magische Wort auch in dieser Liebesgeschichte ganz unterschiedliche Bedeutungen.

Den Rahmen bildet der Strafverteidiger Noah Leyden, der sich als Spezialist für die Suche nach dem Glück bezeichnet – und als Spezialist für den Moment, wo das Glück die Menschen verlässt. Leyden erzählt die unfassbare Geschichte von Irina und Kalle, zwei Gestrandeten, die zueinanderfinden und ihr eben erst entdecktes Glück mit allen Mitteln zu verteidigen suchen.

Kampf ums Glück

Irina verlässt das Glück, als ihr Land vom Krieg überrollt wird, Soldaten ihre Familie töten und sie vergewaltigen. Traumatisiert flüchtet sie nach Berlin und arbeitet dort als Prostituierte. Auf der Straße lernt sie den obdachlosen Punk Kalle kennen.

Die beiden Stromer verlieben sich zaghaft ineinander und beginnen, sich ein kleines gemeinsames Leben aufzubauen. Sie schaffen es, zusammenzuziehen, in ihrer gemeinsamen Wohnung empfängt Irina weiterhin ihre Freier. Eines Tages jedoch bricht ein Freier tot zusammen. Irina flüchtet in Panik, Kalle entdeckt die Leiche – und beschließt, um sein Glück mit Irina zu kämpfen.

Kinostart am 23.02.2012

Pate für den Film stand eine gleichnamige Kurzgeschichte des Berliner Strafverteidigers Ferdinand von Schirach, der 2010 seinen ersten schriftstellerischen Erzählband unter dem Titel "Verbrechen" vorgelegt hat. Für von Schirach hat sich die Geschichte in der Realität ganz ähnlich zugetragen – und Doris Dörrie hat dazu das Drehbuch geschrieben und die Regie beim Film geführt.

Die Hauptrollen bei diesem außergewöhnlichen und spannenden Filmprojekt spielen Alba Rohrwacher als Irina, Vinzenz Kiefer als ihr Freund Kalle und Matthias Brandt als Anwalt Noah Leyden. Für den Film erhielt Doris Dörrie am 20. Januar 2012 den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie Regie.

+++ Verlosung +++

SACHSENLOTTO verlost 10 x 2 Freikarten für den Film "Glück". Wenn Sie ihn kostenlos im Kino sehen möchten, schreiben Sie eine Postkarte an:

Sächsische LOTTO-GmbH, Oststraße 105, 04299 Leipzig oder eine E-Mail mit dem Stichwort "Glück" an: gewinnspiel@sachsenlotto.de

Einsendeschluss ist der 02.03.2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablösung ist nicht möglich.

Gern senden wir Ihnen weiteres Informationsmaterial von SACHSENLOTTO zu. Bitte vermerken Sie dies auf Ihrer Teilnahmezuschrift.